Kaffeepulver

Kaffeepulver, Herz und Seele eines guten Kaffees – Auf was kommt es an

Es gibt ein paar Momente, die bleiben einfach im Gedächtnis.

In meiner Küche habe ich einen kleinen Glasbehälter, eher aus dekorativen und weniger praktischen Gründen. Das Glas ist mit Kaffeebohnen gefüllt, diesen doch sehr ungewöhnlichen harten, kleinen Dingern, die in Pulverform und richtig zubereitet köstlich schmecken und als einziges die Kraft besitzen mich von einem Morgenmuffel in einen „normalen“ Menschen zu verwandeln.

Seit Jahrzehnten trinke ich die verschiedensten Kaffeesorten und Kaffeearten. Doch was macht eigentlich den perfekten Kaffee aus? Wie kann ich, als einfacher Mann, ohne formale Baristaausbildung, den perfekten Kaffee zubereiten? Ist dies überhaupt möglich? Mit der richtigen Formel Ja und diese beginnt mit dem Pulver.

Kaffeepulver und Qualitätsfaktoren

Was ist Kaffeepulver eigentlich?

Kaffeepulver wird aus Kaffeebohnen gemahlen und in dieser Form dem üblichen Kaffee zugesetzt. Das Kaffeepulver verleiht dem Kaffee seinen Geschmack und all seine Besonderheiten. Fertig gemahlenes Pulver wird im Allgemeinen sowohl vom Hersteller als auch vom Verbraucher bevorzugt, da es sich leicht und schnell in heißem Wasser auflösen lässt.

Der wichtigste Qualitätsfaktor für Kaffeepulver ist seine Frische. Unter frisch wird solches Pulver verstanden, welches innerhalb der letzten Woche geröstet und kurz vor dem Brühen gemahlen wurden.

Frisch geröstete und gemahlene Kaffeebohnen sind deshalb der einfachste und beste Trick, um den Geschmack Ihres Kaffees nachhaltig zu verbessern.

Stellen Sie dafür nur sicher, dass Ihre Bohnen innerhalb der letzten Wochen geröstet wurden und mahlen Sie diese kurz vor dem Brauen.

Neben der Frische, die die Qualität bestimmt, ist das richtige Vorgehen entscheidend. Deshalb haben wir 6 Schritte aufgelistet, wie Sie zur perfekten Tasse Kaffee kommen:

  1. Beginnen Sie mit sauberen Geräten – Verwenden Sie niemals Seife zum Waschen Ihrer Geräte. Weichen Sie stattdessen abnehmbare Teile separat in Backpulver ein und reinigen Sie sie gründlich unter fließendem Wasser. Das “Innere” einer Kaffeemaschine kann durch das Aufbrühen von normalem weißem Essig gereinigt werden – stellen Sie nur sicher, dass Sie nach dem Essig ein paar Kannen Wasser durchlaufen lassen.
  1. Verwenden Sie gereinigtes Wasser – 98% dessen, was wir “Kaffee” nennen, ist in Wirklichkeit Wasser, so dass es keinen Sinn macht, nach den besten Bohnen zu suchen, nur um sie mit Leitungswasser zu übergießen. Frisches und reines, gefiltertes Wasser wird den Geschmack Ihres Kaffees beeinflussen. Die Wassertemperatur ist ebenfalls sehr wichtig. Zu kaltes Wasser führt zu flachem, zu wenig extrahiertem Kaffee, während zu heißes Wasser zu einer Beeinträchtigung des Kaffeegeschmacks führt. Die Wassertemperatur zum Zeitpunkt des Kontaktes mit dem Kaffee sollte 93,0°C betragen (plus oder minus 5° Abweichung).
  1. Mahlen Sie die Bohnen – Kaffeebohnen sollten unmittelbar vor dem Aufbrühen gemahlen werden, um den frischesten, konsistentesten Geschmack zu extrahieren, und nur minimalen Luftkontakt haben, der den Kaffeegeschmack drastisch verändern kann. Denn gemahlener Kaffee verkalkt schnell, daher müssen Sie darauf achten, dass Sie nur so viel mahlen, wie für die Menge, die Sie aufbrühen möchten, benötigt werden. Achten Sie auch darauf, dass Sie die richtigen Mahlungsgradeinstellung vornehmen. Espressomaschinen benötigen ein sehr, sehr feines Mahlgut, aber Kaffeemaschinen mit automatischer Abtropfung funktionieren mit einem dickeren, groben Mahlgut etwas besser. Und die French Press verlangt den gröbsten Mahlgrad, den die heimischen Kaffeemühlen herstellen können.
  1. Wieviel Kaffeepulver pro Tasse – Die Standarddosierung für Kaffee folgt dem goldenen Schnitt (dazu später mehr).
  1. Brühzeit beachten – Die Zeit, die das Wasser mit dem Kaffeesatz in Kontakt ist, ist ein weiterer sehr wichtiger Faktor. Je nach Brühart ändert sich die Zeitdauer. In einem Tropfsystem sollte sie etwa 5 Minuten betragen. In der French Press sollte die Kontaktzeit für Espresso ca. 2-4 Minuten betragen.
  1. Frisch halten – Wenn Sie eine Kaffeemaschine mit automatischer Abtropfung verwenden, müssen Sie entweder schnell trinken (20 Minuten) oder den Kaffee aus der Kanne nehmen. Erwärmen Sie eine Karaffe, indem Sie heißes Wasser durch sie hindurchlaufen lassen, und stellen Sie Ihren gebrühten Kaffee in diese Karaffe. Er wird warm und frisch bleiben und nicht “verbrannt” schmecken.

Wie viel Kaffee pro Tasse? Maße, Verhältnisse und Kaffeedosierung

Um es gleich vorwegzunehmen: Eine “Tasse” ist in diesem Zusammenhang nicht mit der Koch-“Tasse” verwandt und bezieht sich auf das Volumen (1 Tasse = 150 ml).

Grundsätzlich ist zu sagen, dass es jedem selbst überlassen ist, wieviel Pulver er in seinen Kaffee gibt. Große Mengen ergeben stärkeren, schwereren Kaffee, während kleine Mengen einen leichten Kaffee ergeben.

Wie viel Kaffeepulver also pro Tasse?

Das Verhältnis für das perfekte Gleichgewicht von Kaffee & Wasser wird als “Goldener Schnitt” bezeichnet. Dieses Verhältnis wurde von der SCAA (Specialty Coffee Association of America) entwickelt, um die beste Tasse Kaffee oder den Golden Cup Standard zu gewährleisten.

Wie viel Kaffee also verwenden, um „X“ Tassen Kaffee herzustellen? Das Erlernen einer neuen Brühmethode oder das Experimentieren mit dem richtigen Rezept kann dazu führen, dass man sich wie ein verrückter Wissenschaftler fühlt oder einfach nur verwirrt ist und letztlich mit einer schlechten Tasse Kaffee den Morgen starten muss und nur Weniges ist wohl unbefriedigender. Was ist also der goldene Schnitt, damit wir diesem Schicksal entgehen können?

10 Gramm gemahlener Kaffee pro 180 ml Wasser (180g Wasser). Nicht mehr und nicht weniger. Dies erfordert eine Waage, was eine lohnende Investition ist, wenn Sie sich um die Qualität Ihres Kaffees bemühen wollen, aber viele Leute wollen die Dinge einfach halten.

Unter Verwendung der im Kaffeebereich üblichen Definition von 150 ml als Tasse und dem “goldenen Schnitt” von 1:18, der als Kaffeestandart gilt benötigen wir:

150 ml / 18 = 8 Gramm Kaffeepulver pro Tasse

Die folgende einfache Tabelle zeigt wie viel Kaffeepulver pro Tasse benötigt wird und wie viele Esslöffel hierfür benötigt werden:

Kaffeetassen (150 ml) Kaffeepulver (in Gramm) Esslöffel (10 g gehäuft)
180,8
2161,6
5404
6484,8
8646,4
10808
12969,6
1411211,2
2016016

 

Das beste Verhältnis ist: Jenes was für Sie am besten funktioniert.

Wenn Sie irgendwelche Anleitungen oder Richtlinien online oder von den “Experten” ausprobieren und es Ihnen schlechter schmeckt, dann ignorieren Sie diese einfach. Genießen Sie Ihren Kaffee so wie Sie ihn mögen.

Letztendlich ist die Menge des zu verwendenden Kaffees ein persönlicher Geschmack, aber wir empfehlen dringend, zumindest mit der Standardmenge zu beginnen und sich von dort aus anzupassen, und vergessen Sie nicht, dass Sie mit mehr Wasser und weniger Kaffeesatz mehr aus den Aromen herausholen werden.

Die meisten Menschen, die sagen, sie mögen keinen starken Kaffee, mögen keinen bitteren Kaffee und schwacher Kaffee hat in Wirklichkeit mehr Bitterstoffe. Sie können aber dennoch jederzeit heißes Wasser hinzufügen, um den Kaffee zu schwächen.

Gesundheitliche Vorteile von Kaffeepulver

Kaffee hat auch viele gesundheitliche Vorteile, im Folgenden haben wir ein paar aufgelistet:

  • Tagsüber gibt es oft Zeiten, in denen Ihre Wachsamkeitsgrad sinkt und Sie sich schläfrig fühlen. Es wird Sie freuen zu erfahren, dass eine Tasse Kaffee alles ist, was Sie dann brauchen, um die Müdigkeit zu überwinden und sich wieder wach zu fühlen. Dies kann in bestimmten Situationen besonders vorteilhaft sein, z.B. bei Nachtarbeit, im Zuge eines Jetlag oder einfach nach einem schweren Mittagessen.
  • Kaffee fördert die Wirksamkeit bestimmter Migränemedikamente.
  • Kaffee verzögert die Muskelermüdung und verbessert so die sportliche Leistung und Ausdauer.
  • Kaffee kann vor Gewebeschäden durch freie Radikale schützen
  • Kaffee hebt die Stimmung und hilft bei Kopfschmerzen
  • Es hat sich auch gezeigt, dass Kaffee die Ausdauerleistung bei lang andauernden körperlichen Aktivitäten verbessert.
  • Koffein erweitert die Bronchien und verschafft Asthmatikern kurzfristige Linderung.
  • Kaffee enthält Verbindungen, die als Antioxidantien bekannt sind und zum Schutz vor einigen der am häufigsten auftretenden Krankheiten beitragen können.

FAQ

Ist übermäßiger Kaffeegenuss mit Risiken verbunden?

Eine der offensichtlichsten Folgen des Kaffeetrinkens ist die Verfärbung der Zähne. Doch ebenso kann übermäßiger Konsum zu Schlaflosigkeit führen. Koffein wird allgemein mit einer Sucht in Verbindung gebracht und ist in großen, anhaltenden Mengen mit einer Reihe von Gesundheitsrisiken verbunden. Starker Kaffeekonsum scheint den Verlust des Knochenmineralgehalts zu fördern. Seien Sie also klug und trinken Sie nicht zu viele Tassen Kaffee am Tag. Wenn Sie dies beachten, müssen Sie sich keine Sorgen über die Auswirkungen von Kaffee auf Ihre Gesundheit machen.

Wie viele Aromen entstehen aus einer Kaffeebohne?

Kaffee kann sich aus bis zu 800 verschiedenen Aromen zusammensetzen. Faktoren wie Temperatur, Regenmenge, Sonnenscheinintensität und Bodenbeschaffenheit während des Erntejahres sind direkt für das Aroma der Bohne verantwortlich. Neben dem Anbau hat aber das Ernteverfahren und die Verarbeitung der Kaffeekirschen einen entscheidenden Anteil am Aroma des späteren Kaffees.

Kann Kaffeepulver schlecht werden?

Zuvor wurde schon erläutert, dass Kaffeepulver durchaus feucht und klebrig werden kann, wenn dieses nicht korrekt gelagert wird. Deshalb sollte Kaffeepulver im Idealfall frisch gemahlen und benutzt werden oder in luftdichten Gefäßen aufbewahrt werden.

Wieviel Kaffeepulver sollte ich für 1 Liter Wasser verwenden?

Auch hier gilt die 18/1 Regel. Also sollten Sie 55 Gramm Kaffeepulver verwenden.