Skip to content
  1. Begriffe
    1. Verkäufer – Coffee Friend (Kaffee Kumpel GmbH);
    2. Käufer – physische erwachsene Person, die Waren vom Verkäufer erwirbt, ein Minderjähriger (14 bis 18 Jahre alt), der die Erlaubnis der Eltern oder des Vormunds hat (außer wenn er über sein eigenes Einkommen verfügt), eine juristische Person oder der bevollmächtigte Vertreter dieser Personen;
    3. Nutzungsbedingungen – Verträge – Regeln, die Beziehungen, Rechte, Pflichten und Verantwortlichkeiten zwischen dem Käufer und dem Verkäufer festlegen;
    4. Vereinbarung – Verkauf-Kauf – ein Vertrag zwischen dem Käufer und dem Verkäufer, der zum Zeitpunkt des Verkaufs abgeschlossen wird.
    5. E-Shop – die Website des Verkäufers (coffeefriend.de), die es ermöglicht, den Käufer, seine Reservierungen, Kontaktinformationen, Rechnungs- und Versandinformationen zu identifizieren;
    6. Bestellung – eine Liste der vom Käufer gekauften Artikel.
  2. Die allgemeinen Vorschriften
    1. Diese Regeln sind ein rechtliches Dokument, das für die Parteien verbindlich ist und die Rechte des Käufers und des Verkäufers, die Pflichten, die Kauf- und Zahlungsbedingungen, die Lieferung, die Rückgabeverfahren, die Verantwortlichkeiten der Parteien und andere Verkaufs- und Kaufbestimmungen im Zusammenhang mit dem Verkauf von Waren des Verkäufers festlegt.
    2. Der Käufer muss sich mit diesen Regeln vertraut machen, wenn er eine Bestellung beim Verkäufer aufgibt, und er muss bestätigen, dass er dies getan hat, wenn er die erforderlichen Informationen zum Abschluss von Verträgen und zur Versendung von Bestellungen übermittelt.
    3. Der Verkäufer hat das Recht, die Regeln jederzeit zu ändern, unter Berücksichtigung der gesetzlichen Bestimmungen. Der Käufer wird über die Änderungen der Regeln im E-Shop informiert.
  3. Abschluss des Vertragsmoments
    Der Vertrag zwischen dem Käufer und dem Verkäufer kann ab dem Zeitpunkt geschlossen werden, zu dem:

    1. Der Käufer gibt die Bestellung im E-Shop auf, gibt alle für den Vertragsabschluss und die Lieferung der Ware erforderlichen Daten an und drückt auf die Tastendruck „Kaufen“; 
    2. Beim Kauf per Telefon gibt der Käufer die für den Vertragsabschluss, die Bestellung und die Lieferung erforderlichen Daten an.
  4. Die Rechte des Käufers
    1. Der Käufer hat das Recht, den Kaufvertrag abzulehnen und die Ware zurückzugeben. Der Käufer muss den Verkäufer schriftlich benachrichtigen, unter Angabe des/der Artikel(s), die zurückgegeben werden sollen, und des Grundes für die Rückgabe. Nach dem Consumer Rights Act 2015 können die Verbraucher Anspruch auf eine Rückerstattung, einen Ersatz, eine Reparatur oder eine Entschädigung haben, wenn die Waren fehlerhaft sind oder nicht der Beschreibung entsprechen.
    2. Käufer können das Recht, das in den Regeln in Absatz 4.1 festgelegt ist, nur dann in Anspruch nehmen, wenn der Artikel beschädigt war, das Aussehen des Artikels nicht wesentlich verändert wurde und er nicht benutzt wurde. Der Käufer kann Waren, die sich in einwandfreiem Zustand befinden und nicht defekt sind, nicht zurückgeben, wenn die Frist von 14 Kalendertagen verstrichen ist.
    3. Wenn der Käufer ein Warenset vom Verkäufer gekauft hat und gemäß den Regeln in Absatz 4.1. den Kauf- und Verkaufsvertrag für ein (bestimmte) Produkt(e) widerrufen möchte, muss er das gesamte Warenset an den Verkäufer zurücksenden. Entspricht mindestens eine der gelieferten Waren nicht den Regeln in Absatz 11.3 der Anforderungen, hat der Verkäufer das Recht, die Rückgabe des Warensatzes abzulehnen.
  5. Verantwortlichkeiten des Käufers
    1. Der Käufer muss die Ware bezahlen und sie nach den in diesen Regeln festgelegten Verfahren annehmen.
    2. Während der Nutzung des E-Shops verpflichtet sich der Käufer zur Einhaltung dieser Regeln, anderer Bedingungen, die im E-Shop angegeben sind, und der deutschen Gesetzgebung.
  6. Die Rechte des Verkäufers
    1. Der Verkäufer hat das Recht, nach eigenem Ermessen den Mindestumfang der Bestellung festzulegen, d.h. den Mindestbetrag, ab dem die Lieferung von Produkten nach Maß kostenlos erfolgt. Diese Beträge werden in Bezug auf die Lieferung ausgedrückt.
    2. Wenn der Käufer versucht, die Stabilität und Sicherheit des E-Shops zu untergraben oder gegen seine Verpflichtungen verstößt, hat der Verkäufer das Recht, den Zugang zum E-Shop sofort und ohne Vorankündigung auszusetzen oder einzuschränken sowie den Verkauf zu stornieren.
    3. Wenn der Käufer einen Kauf tätigt, kontaktiert der Verkäufer im Falle von Unklarheiten über die Bestellinformationen die Kunden über die aufgeführten Kontakte. Der Verkäufer hat das Recht, die Bestellung ohne vorherige Benachrichtigung des Käufers zu stornieren, wenn der Käufer sich nicht innerhalb von drei (3) Werktagen mit dem Verkäufer in Verbindung setzt und die erforderlichen Informationen liefert.
    4. Der Verkäufer hat das Recht, die Bestellung zu stornieren, wenn es Probleme mit dem Lagerbestand, Irrtümer oder Fehler auf der Website gibt, die es nicht erlauben, die ursprüngliche Bestellung auszuführen, oder eine Änderung der Bestellung vorzuschlagen, die für beide Parteien akzeptabel ist (z. B. ein Produkt in einer anderen Farbe oder ein ähnliches Modell vorschlagen). Der Verkäufer muss den Käufer vor der Stornierung schriftlich oder telefonisch informieren und eine Erstattung vornehmen, wenn die Bestellung nicht ausgeführt werden kann. Der Verkäufer ist nicht verantwortlich und kann den Zeitpunkt der Bearbeitung der Rückerstattung durch die Bank oder den Kreditkartenanbieter des Käufers in keiner Weise kontrollieren.
    5. Der Verkäufer hat das Recht, die Bestellung zu stornieren, wenn dritte Zahlungsanbieter vermuten, dass die Transaktion in irgendeiner Weise unsicher, betrügerisch oder nicht vertrauenswürdig sein könnte. Der Verkäufer erstattet den Betrag über dieselbe Zahlungsmethode, mit der er die Bestellung bezahlt hat, und informiert den Käufer per E-Mail oder Telefonanruf. Der Käufer kann versuchen, die Bestellung mit einer sichereren Zahlungsmethode zu wiederholen.
  7. Die Verpflichtungen des Verkäufers
    1. Der Verkäufer erklärt sich bereit, dem Käufer unter den in diesen Regeln und im E-Shop festgelegten Bedingungen die Nutzung der Dienstleistungen des E-Shops zu gestatten.
    2. Der Verkäufer verpflichtet sich, die Privatsphäre des Käufers Recht auf seine persönlichen Daten zu respektieren und die persönlichen Daten des Käufers nur durch die Regeln und das Verfahren durch das Gesetz der Bundesrepublik Deutschland festgelegt zu verwalten.
    3. Der Verkäufer verpflichtet sich, die vom Käufer bestellte Ware an die im Abschnitt 9 der Geschäftsbedingungen angegebene Adresse zu liefern.
    4. Der Verkäufer verpflichtet sich, wenn er die bestellte Ware aus wichtigen Gründen nicht an den Käufer liefern kann, einen anderen Artikel anzubieten, der der bestellten Ware so ähnlich wie möglich ist. Weigert sich der Käufer, den ähnlichsten Artikel oder ein anderes Produkt mit analogen Eigenschaften zu akzeptieren, verpflichtet sich der Verkäufer, das vom Käufer gezahlte Geld innerhalb von vierzehn (14) Werktagen zurückzuerstatten, wenn die Zahlung im Voraus erfolgt ist.
    5. Wenn der Käufer die Bedingungen des Absatzes 4.1. und die Bedingungen des Absatzes 4.3. in Anspruch nimmt, verpflichtet sich der Verkäufer, das vom Käufer gezahlte Geld innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen, gerechnet ab dem Datum des Erhalts der zurückgegebenen Ware, zurückzugeben.
  8. Verfahren und Fristen für die Bezahlung der Produkte
    1. Der Käufer kann die Waren auf folgende Weise bezahlen:
      1. Banküberweisung – es handelt sich um eine Vorauszahlung, bei der der Käufer Geld von seinem Konto auf das Konto des Verkäufers überweist, wie es in der Bestellung angegeben ist.
      2. Über die PayPal-Dienste.
      3. Per Kredit-/Debitkarte.
      4. Verwendung von Drittanbietern für Zahlungen.
    2. Wenn der Käufer einen Rabatt-Code hat, kann er ihn im E-Shop beim Kauf von Waren verwenden:
      1. Der Rabatt-Code gilt nur für ausgewählte Produkte.
      2. Der Rabatt-Code gibt keinen zusätzlichen Rabatt für Produkte, die bereits rabattiert sind, es sei denn, es ist anders mit einem bestimmten Code angegeben.
  9. Lieferung und Abholung von Produkten
    1. Die Waren des Käufers werden je nach Ort und Produkt mit verfolgbaren Tür-zu-Tür-Kurierdiensten von Drittanbietern geliefert (GLS, TNT, DPD, UPS, Parcel Force oder andere Lieferdienste). Die Waren können auf schriftlichen Antrag an Abholstellen geliefert werden, wenn es im Liefergebiet eine Möglichkeit dazu gibt. Der Verkäufer stellt eine Tracking-ID zur Verfügung, die es dem Käufer ermöglicht, das Paket zu verfolgen oder die Lieferoptionen zu ändern, wenn die Lieferdienstleister eine solche Möglichkeit vorschlagen.
    2. Lieferung von Waren an den Käufer:
      1. Der Käufer muss den genauen Ort der Lieferung angeben. Wenn die Adresse nicht korrekt ist, darf der Verkäufer die Ware nicht liefern.
      2. Der Käufer verpflichtet sich, die Ware anzunehmen, oder er benennt die Person, die die Ware zum Zeitpunkt der Bestellung annehmen wird. Falls der Käufer (oder die beauftragte Person) die Ware nicht annehmen kann und die Ware an die vom Käufer angegebene Adresse geliefert wird, hat der Käufer kein Recht, Ansprüche gegen den Verkäufer wegen der Lieferung geltend zu machen.
      3. Der Verkäufer oder sein bevollmächtigter Vertreter liefert die Ware aus.
      4. Lieferung (Transport) Gebühren sind:
        1. Keine – in Deutschland, wenn der Bestellwert über 59 EUR liegt! Wenn der Bestellwert weniger als 59 EUR beträgt, kostet die Lieferung 4,99 EUR. Die Gebühren für Lieferungen außerhalb Deutschlands werden zum Zeitpunkt des Kaufs berechnet, sobald der Käufer ein Lieferland auswählt und die vollständige Lieferadresse angibt. Exporte unterliegen der Zollabwicklung, und es können zusätzliche Gebühren anfallen.
        2. In besonderen Fällen kann der Verkäufer einen kostenpflichtigen Expressversand vorschlagen (nur innerhalb der EU). Die Kosten können variieren und werden bei Versand mit dem Käufer vereinbart.
    3. Die Waren werden wie neben dem jeweiligen Produkt angegeben geliefert. Wenn Sie mehr als ein Produkt kaufen, gilt die längste Lieferfrist. Speziell bestellte Produkte können länger dauern, wenn sie hergestellt werden müssen; in solchen Fällen informiert der Verkäufer den Käufer über den voraussichtlichen Zeitpunkt. Falls es ein Problem oder einen Mangel an Waren gibt, informiert der Verkäufer den Käufer unverzüglich über eine möglicherweise längere Lieferzeit, und wenn der Käufer damit zufrieden ist, fährt der Verkäufer mit der Lieferung der Bestellung fort. Die Ausfuhr kann länger dauern und unterliegt dem Zoll, und die Zeit, die für die Abfertigung der Waren benötigt wird, liegt nicht in der Verantwortung des Verkäufers.
    4. In allen Fällen ist der Verkäufer von der Haftung für die Nichteinhaltung der Lieferbedingungen der Ware befreit, wenn die Ware nicht oder nicht rechtzeitig an den Käufer übergeben wird, was auf das Verschulden des Käufers oder auf vom Käufer verursachte Umstände zurückzuführen ist.
    5. Nach der Unterzeichnung des Übergabe- und Abnahmevertrags durch den Käufer wird davon ausgegangen, dass die Sendung in ordnungsgemäßem Zustand geliefert wurde, ohne Schäden, die nicht auf Herstellungsfehler zurückzuführen sind, und dass die Ware keine Unstimmigkeiten aufweist (solche, die bei der äußeren Besichtigung der Ware festgestellt werden können). Wenn der Käufer feststellt, dass das Paket beschädigt ist (zerknittert, nass oder anderweitig äußerlich beschädigt), dass das/die Produkt(e) beschädigt und / oder nicht geeignet ist/sind, muss er dies im Übergabevertrag vermerken und in Anwesenheit des Verkäufers oder seines Vertreters frei formulierte Artikel- und / oder Produkt(e)-Schäden / Unstimmigkeiten vermerken. Unterlässt der Käufer diese Handlungen, ist der Verkäufer gegenüber dem Käufer von der Haftung für Warenschäden befreit, wenn die Grundlage für die Entstehung solcher Verstöße nicht Werksfehler und Unstimmigkeiten sind, wenn diese Unstimmigkeiten bei der externen Überprüfung der Waren festgestellt werden können. Diese Klausel ist nur für B2B-Kunden anwendbar.
  10. Produktqualität und Verfallsdatum
    1. Der Verkäufer ist nicht dafür verantwortlich, dass die Farbe, die Form oder ein anderer Parameter des Artikels im E-Shop aufgrund der vom Käufer verwendeten Anzeigefunktionen nicht mit der tatsächlichen Größe, Form und Farbe des Produkts übereinstimmt.
    2. Eine vom Verkäufer gegebene Qualitätsgarantie schränkt die Rechte der Verbraucher nicht ein, die gesetzlich festgelegt sind, wenn sie ein Produkt oder eine Dienstleistung von schlechter Qualität kaufen.
    3. Für Kaffeemaschinen gibt es eine 2-jährige Herstellergarantie. In bestimmten Fällen verweist der Verkäufer den Käufer an das Garantiezentrum einer bestimmten Marke.
    4. Bei der Rückgabe von Waren muss sich der Käufer mit dem Verkäufer in Verbindung setzen, um den Rückgabeprozess einzuleiten. Wenn der Artikel zurückgegeben wird, verpflichtet sich der Verkäufer, diesen Artikel zu nehmen und durch einen ähnlichen zu ersetzen, der geeignet ist. Falls der Verkäufer kein ähnliches Produkt hat oder der Kunde keinen Ersatz wünscht, gibt der Verkäufer dem Käufer das Geld zurück, das er für den Artikel bezahlt hat. In jedem Fall ist die Rückgabe eines fehlerhaften Artikels kostenlos.
  11. Rücksendung und Umtausch
    1. Wenn Sie mit Ihrem Kauf nicht zufrieden sind, können Sie ihn gemäß dem Consumer Rights Act 2015 innerhalb von 14 Kalendertagen nach Lieferung zurückgeben, wenn der Artikel die Bedingungen erfüllt. Nach 14 Tagen werden keine Rücksendungen mehr akzeptiert, es sei denn, die Produkte werden als fehlerhaft eingestuft. Wenn der Artikel als fehlerhaft vermutet wird, aber nach der Überprüfung durch den Kundendienst kein Fehler festgestellt wird, muss der Käufer die Kosten für den Versand zum Kundendienst und zurück tragen.
    2. Um die Ware(n) in den in Absatz 11.1. genannten Fällen zurückzusenden, muss sich der Käufer mit dem Verkäufer in Verbindung setzen und einen schriftlichen Antrag auf Rückgabe der Ware stellen. Dies muss in Übereinstimmung mit Absatz 4.2 der Regeln durchgeführt werden.
    3. Bei der Rücksendung der Waren an den Käufer sind diese Bedingungen zu beachten:
      1. Der zurückgesendete Artikel muss in der Originalverpackung sein (dies gilt nicht für den Fall, dass ein fehlerhaftes Produkt zurückgesendet wird);
      2. Die Artikel dürfen vom Käufer nicht beschädigt worden sein;
      3. Der Kunde hat das Recht, die Ware zu testen, um sicherzustellen, dass Sie mit ihrer Funktionalität zufrieden sind. Wir behalten uns jedoch das Recht vor, keine volle Rückerstattung des Kaufpreises zu gewähren, wenn das Testen einer Kaffeemaschine mehr als 10 Tassen Kaffee erfordert, um die Funktionen zu bewerten oder wenn die Ware beschädigt oder ungereinigt mit deutlich sichtbaren Gebrauchsspuren zurückgegeben wird. In einem solchen Fall werden 10 % des Warenwerts von Ihrer Rückerstattung abgezogen.
      4. Die zurückgesendete Ware muss die gleichen Teile aufweisen, wie sie der Käufer erhalten hat;
      5. Bei der Rücksendung eines Artikels ist es notwendig, den Artikel, Fotos des verpackten Artikels innen/außen und einen schriftlichen Antrag auf Rücksendung der Ware zu stellen;
      6. Die sichere Verpackung der Rücksendung liegt in der Verantwortung des Kunden. Wenn das Paket auf dem Transportweg aufgrund schlechter Verpackung beschädigt wird, müssen die entstandenen Kosten vom Kunden getragen werden.
    4. Der Verkäufer hat das Recht, zurückgegebene Waren nicht anzunehmen, wenn der Käufer das in diesem Artikel festgelegte Verfahren zur Rückgabe der Waren nicht einhält.
    5. Die Rückgabe und der Umtausch erfolgen in Übereinstimmung mit dem Gesetz über die Verbraucherrechte von 2015.
    6. Das Geld für die zurückgegebenen Waren wird in allen Fällen per Überweisung und nur auf das Bankkonto des Zahlers überwiesen.
    7. Wenn Sie Ihre Ware retournieren möchten, bitte füllen Sie hier das Formular aus.
  12. Personal information
    1. Wenn der Käufer eine Bestellung beim Verkäufer aufgibt, muss er persönliche Daten angeben, die es dem Verkäufer ermöglichen, den Käufer zu identifizieren, die Bestellung gegebenenfalls zu liefern, den Käufer zu kontaktieren, wenn er zusätzliche Informationen benötigt, oder sie für Direktmarketing Zwecke zu verwenden.
    2. Mit der Aufgabe einer Bestellung erklärt sich der Käufer damit einverstanden, dass die für die Lieferung des Produkts erforderlichen Mitteilungen über die angegebene E-Mail-Adresse und Telefonnummer gesendet werden.
    3. Der Käufer, der wünscht, dass seine E-Mail-Adresse oder Telefonnummer nicht für Direktmarketing Zwecke verwendet wird, muss dies dem Verkäufer mitteilen
    4. Der Verkäufer bestätigt, dass die persönlichen Daten des Käufers nur für Zwecke des Wareneinkaufs sowie für Zwecke des Direktmarketings verarbeitet werden (es sei denn, der Käufer teilt mit, dass er nicht möchte, dass seine persönlichen Daten für Zwecke des Direktmarketings verwendet werden, wie es in den Regeln unter Punkt 12.3 festgelegt ist). Der Verkäufer verpflichtet sich, die persönlichen Daten des Käufers nicht an Dritte weiterzugeben, mit Ausnahme der Partner des Verkäufers, die die Lieferung der Waren oder andere Dienstleistungen im Zusammenhang mit der Bestellung des Käufers erbringen. In allen anderen Fällen dürfen die personenbezogenen Daten des Käufers an Dritte nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen der Bestellung des VK weitergegeben werden.
    5. Personenbezogene Daten, die der Käufer für Überweisungen an den Verkäufer von seinen Kredit- oder Debitkonten in Banksystemen verwendet, werden sicher gehandhabt, indem eine sichere Verbindung mit SSL-Zertifikaten (Secure Socket Layer) verwendet wird. Die Banken, die vom Käufer benutzt werden, übernehmen die volle Verantwortung für diese persönlichen Daten.
    6. Der Käufer als betroffene Person muss das Recht haben, Informationen darüber zu erhalten, wie seine personenbezogenen Daten verwaltet werden, um die Datenverwaltung zu regeln, zu beseitigen oder ihr nicht zuzustimmen.
    7. Um dem Käufer vollwertige E-Shops anbieten zu können, speichert der Verkäufer Informationen auf dem Computer (Gerät) des Käufers, die als Cookies bezeichnet werden. Der Verkäufer verwendet die aufgezeichneten Informationen für die Identifizierung des Käufers als vorherigen E-Shop-Besucher, Informationen über Einkäufe, die Artikel im Warenkorb des Käufers, die Aufrechterhaltung der Besuchsstatistik der Website. Der Käufer hat die Möglichkeit, die vom Verkäufer gespeicherten Informationen (Cookies) zu überprüfen und kann einen Teil oder alle gespeicherten Cookies löschen. Der Käufer hat auch das Recht, der Aufzeichnung und Verwendung der Informationen (Cookies) auf seinem Computer (Gerät) zu widersprechen, aber in diesem Fall sind bestimmte Funktionen des E-Shops für ihn möglicherweise nicht verfügbar. Der Käufer stimmt mit der Annahme der Bedingungen zu, dass Informationen auf seinem Computer (Gerät) gespeichert werden. Der Käufer kann diese Zustimmung jederzeit widerrufen, indem er die Einstellungen seines Webbrowsers ändert oder sich an den Verkäufer wendet.
    8. Der Käufer muss dem Verkäufer jede Anfrage oder Anweisung in Bezug auf die Verarbeitung personenbezogener Daten schriftlich übermitteln. Wenn der Verkäufer eine solche Anfrage oder Anweisung erhält, wird er dem Käufer spätestens innerhalb von dreißig (30) Kalendertagen eine schriftliche Antwort zukommen lassen.
    9. Ist der Käufer mit den Bedingungen dieses Abschnitts über den Schutz personenbezogener Daten nicht einverstanden, verliert er das Recht, die Dienste des E-Shops zu nutzen.
  13. Zuständigkeit
    1. Der Käufer ist in vollem Umfang für die Richtigkeit der angegebenen personenbezogenen Daten verantwortlich. Wenn der Käufer bestimmte personenbezogene Daten nicht angibt, haftet der Verkäufer nicht für die sich daraus ergebenden Folgen und ist berechtigt, den Käufer für direkte Schäden in Anspruch zu nehmen.
    2. Der Käufer ist für alle Handlungen verantwortlich, die er durch die Nutzung des E-Shops vornimmt.
    3. Der Verkäufer haftet nicht für Schäden, die dadurch entstanden sind, dass der Käufer, ungeachtet der Empfehlungen des Verkäufers, sich nicht mit diesen Bedingungen vertraut gemacht hat, obwohl ihm diese Möglichkeit eingeräumt wurde.
    4. Wenn der E-Shop des Verkäufers Links zu den Websites anderer Unternehmen, Organisationen oder Einzelpersonen enthält, ist der Verkäufer nicht verantwortlich für die dort enthaltenen Informationen oder Aktivitäten; der Verkäufer überwacht oder kontrolliert diese Websites nicht und vertritt diese Unternehmen und Personen nicht.
    5. Der Verkäufer haftet nicht für die ordnungsgemäßen gegenseitigen Verpflichtungen der Partner des Käufers und des Verkäufers, deren Dienstleistungen der Käufer bestellt.
    6. Im Falle eines Schadens entschädigt die schuldige Partei die andere Partei für direkte Schäden.
  14. Die Schlussbestimmungen
    1. Auf Beziehungen, die auf der Grundlage dieser Regeln entstehen, wird deutsches Recht angewendet.
    2. Alle Unstimmigkeiten, die sich aus der Anwendung dieser Bestimmungen ergeben, sind durch Verhandlungen zu lösen. Im Falle des Scheiterns einer Einigung wird die Meinungsverschiedenheit nach dem Gesetz gelöst.